Osserkapelle - Bayerischer Wald Verein Sektion Lam e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Osserkapelle

Osser

Schnee und Regen haben nach 32 Jahren deutliche Spuren an den Holzschindeln der Osserkapelle hinterlassen. Erneuerung ist dringend erforderlich um weitere Schäden zu vermeiden.

Vorsitzender Klaus Butz bittet die Bevölkerung um Untersütztung. Die Sektion hat eigens ein Spendenkonto für die Kapelle eingerichtet.
IBAN: DE40750691100000041718

Näher am Himmel


Seit Fertigstellung der Künischen Grenzkapelle im Jahr 1986 findes jedes Jahr am ersten Augustsonntag die Osserkirchweih statt. Der Gottesdienst um 11:00 Uhr. Die Künische Grenzkapelle auch Osserkapelle genannt ist ein idyllischer Ort zwischen den beiden Ossergipfeln, der immer wieder vorbeigehende Wanderer zu einer kurzen Besinnung einlädt.

Die Kapelle hat einen Grundriß von drei auf fünf Metern und wurde aus Naturstein, die vom "Weißen Riegel" herbeigeschafft wurden errichtet. Mit einem kunstschmiedeeisernen Gitter hat man den Innenraum geteilt in den eigentlichen Kapellenraum und einem Vorplatz, der auch bei plötzlichen auftretenden Unwettern den Wanderern Schutz bietet.

Maiandacht jeweils am letzten Sonntag im Mai
Osserkirta am ersten Sonntag im August

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü